Weil jeder Weg zu dir führt

Dieser Roman von Josie Charles hat mich ein weiteres Mal gefesselt. Ich konnte den Reader gar nicht aus der Hand legen und es blieb spannend vom Anfang bis zum Schluss.

Als Maisie ganz unverhofft auf ihren Jugendschwarm trifft, nimmt sie das zunächst ein wenig mit, schießlich hat sie vier Jahre im Ausland verbracht, um über ihn hinweg zu kommen. Um sich selbst zu testen und mit dem Kapitel Colton endlich abzuschließen, beschließt sie, ihn in einem Projekt zu betreuen, welches ihr vom Dekan aufgezwungen wurde.

Ich gebe zu, zwischendurch habe ich mich gefragt, ob sie nicht wirklich ein wenig verrückt ist, eine Stalkerin, was ihre Motivation ist und ob es gut ist, wenn sie sich in Colton verliebt. Aber es kommt immer anders, als man denkt. Alles nimmt andere Züge an und als Colton am Ende etwas sehr überraschendes offenbart, schmilzt man glatt dahin. Sehr schön. Großes Lob an die Autorin, die spannend, lebendig, amüsant und gefühlvoll durch das zu absolvierende 9-Stufen-Programm geführt hat.

Ich möchte das Buch hiermit ausdrücklich weiterempfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s